Global Outreachday 2016

Am  G.O.D trafen wir uns mit 13 Leuten aus Wolfsburg, Peine und Hannover zum Wolfsburger „The last Reformation-Kickstart“ unter unserem berühmten Wolfsburger Glasdach. Bereits beim Treffen und Begrüßen war die übernatürliche Freude Gottes sehr stark. Nach einem kurzen Teaching  demonstrierten wir an Teilnehmern, die tatsächlich gerade Schmerzen hatten, wie man für Heilung beten kann und schwupp, bei beiden waren die Schmerzen weg und der Beter, der eigentlich total müde zum Treffen kam, war plötzlich voller Kraft  In 4 Kleingruppen durchkämmten wir die Innenstadt und jede Gruppe hatte mehrere besondere Begegnungen: Dankbarkeit darüber, dass Christen auf die Strasse gehen und über Jesus reden und für Kranke beten, Dankbarkeit für die besondere, von Gott geführte Begegnung, Befreiung von körperlichen und seelischen Schmerzen, Bekehrungen. Sowohl die erfahreneren Teilnehmer als auch die blutigen Anfänger waren überwältigt von den vielen und intensiven Begegnungen die Gott schenkte und werden auf jeden Fall weitermachen.

Mein persönliches Highlight: Ich sprach einen früheren Arbeitskollegen an, den ich nur vom sehen kannte. Es stellt sich raus, dass er zwar irgendwie gläubig war, aber sich noch nie ganz für Jesus entschieden hatte. Ihm fiel während des Gespräches ein, dass er genau vor einem Jahr, am 28.5.2015 von einer Bekannten genauso auf Jesus angesprochen wurde. Danach hatte eine lebensgefährliche Situation überlebt, in der ein Bekannter jedoch verstarb. Dies gab ihm so sehr zu denken, dass er sich jetzt im Gebet ganz Jesus hingab. Schließlich beteten wir gegen die Schlafstörungen und tauschten Kontaktdaten aus. Heute rief er mich begeistert an, da er zum ersten Mal nach langer Zeit ohne nennenswerte Störungen geschlafen hatte.
M. aus Braunschweig, der mich erst am Vorabend über die TLR-Homepage kontaktiert hatte, war tatsächlich meiner spontanen Einladung für diese Aktion gefolgt, nahm an dem kompletten Einsatz mit Begeisterung teil, entschied sich dabei ganz für Jesus und ließ sich im Anschluss im Allersee taufen und empfing dort Befreiung und den Heiligen Geist mitsamt dem Sprachengebet. Bei der Taufe gesellten sich plötzlich 3 Fremde mit Begeisterung zu den Zuschauern und Mitbetern, es stellte sich heraus, dass sie christliche Kurden aus dem Iran waren und sich so sehr mit uns mitfreuten.